Was füllt die Köpfe und Herzen der Kinder aus?

Wie viel Unterschiedliches geht in den Köpfen und Herzen der Kinder vor sich, von innen wie von aussen! Da prasselt auch schon vieles auf sie ein. Kürzlich an einer Weiterbildung hat ein Leiter unseren Fokus auf Philipper 4 gerichtet, auch in Bezug auf die Kinder: "Richtet eure Gedanken ganz auf die Dinge, die wahr und achtenswert, gerecht, rein und unanstößig sind und allgemeine Zustimmung verdienen; beschäftigt euch mit dem, was vorbildlich ist und zu Recht gelobt wird." Philipper 4,8 (HFA). Die Übersetzung Neues Leben formuliert: "Konzentriert euch auf ... Denkt über das nach..."

Wo geben wir Kindern Zeit und Raum, darüber nachzudenken, was wahr, rein... ist und sich damit zu beschäftigen - damit es ihre Gedanken, Herzen, Leben prägt?

Solche Gelegenheiten bieten wir unter anderem in unseren Kindergottesdiensten, KIDS TREFFs an. DANKE, dass du mit deinem Team dies ermöglichst, und Gott wirkt, redet, begegnet den Kindern!

Neu gibt es auch das Angebot eines "Gott-begägne-Morgens" mit dem ich gern zu euch komme, für einen Morgen mit euren Kindern. Mehr dazu siehe unten:

Ein Morgen bei euch mit euren Kindern

Ein KIDS TREFF Morgen mit euren Kindern, an dem sie Gott begegnen können, mit Bibelworten, Gebetsformen, mit verschiedenen Sinnen und Hand und Fuss involviert, allein oder miteinander - so kann eine Zeit aussehen, die im oben beschriebenen Sinn den Kindern hilft, darüber nachzudenken, was rein, wahr, ... ist (vgl. Phil. 4,8).

Manche von euch gestalten ab und zu solche KIDS TREFF Morgen.

Gerne komme ich auch zu euch für einen "Gott-begägne-Morgen" mit euren Kindern:

Stichworte zu Inhalt und Ablauf:

  • Kurzer Teamtreff vor dem Beginn des Morgens mit Mini-Schulung über Wie/Warum/Wozu des Morgens, Gebet

Mit den Kindern:

  • Spielstrasse, Spielzeit (Team vor Ort)
  • Gemeinsamer Start, kurze Lobpreiszeit (Team vor Ort)
  • Anschaulicher Input zum Thema aus Philipper 4,8: Was füllt unseren Kopf und unser Denken? (Sabine)
  • Viel Zeit für verschiedene Stationen, an denen die Kinder sich mit Kopf, Händen, Füssen, Ohren, Augen... mit Gottes Wort und in der Begegnung mit ihm beschäftigen können (Stationen durch Sabine vorbereitet und mitgebracht, Begleitung der Kinder durch mind. 2-3 Mitarbeitende des Teams vor Ort)
  • Gemeinsamer Abschluss

Im Anschluss:

  • Team-Austauschrunde nach dem Morgen nach Wunsch

Wenn ihr einen "Gott-begägne-Morgen" bei euch wünscht:

  • Meldet euch für einen Termin. Mail an Sabine Jäggi
  • Ich schicke euch ein Infoblatt für die nötigen Absprachen.
  • Im Vorfeld des Morgens schicke ich euch den Ablauf mit vorgeschlagenen Stationen. Gerne können weitere/andere Stationen von euch gestaltet werden.
  • Kosten für den Morgen gemäss den Ansätzen der FEG Schweiz